TRE® & Neurogenes Zittern bei Schocktrauma, PTBS & Stress

Eine Erklärung zum Thema "TRE®, Neurogenes Zittern, Schocktrauma & Posttraumatische Belastungsstörung (PTBS).

Durch die jahrelange Arbeit mit Führungskräften/ Managern und Freiberuflern habe ich die Idee bekommen, dass es sich bei den vorherrschenden Symptomen und Problemen oftmals um ganz archaische Mechanismen handelt, die u.a. bewirken wollen, dass der Organismus wieder selbst eine seine natürliche Fähigkeit zur Selbstregulation zurückversetzt wird. Dabei kann das TRE® nach Dr. David Berceli meiner Erfahrung nach einen guten (präventiven) Beitrag leisten. Es kann auch im Rahmen einer Trauma-Verarbeitung o. Traumabewältigung zum Einsatz kommen. Der Einsatz in der Traumatherapie scheint mir v.a. dann sinnvoll, wenn es sich um Schocktrauma (bspw. durch Autounfälle, Überfälle, Katastrophen etc.) handelt und wenn derjenige ausreichend stabil dafür ist sowie ein entsprechender Beziehungs-Rapport vorhanden ist .

08. Juni 2019

Nutzen Sie Hypnose, Atem, Gestalt-Körperarbeit & transpersonale Psychologie für Ihr persönliches Wachstum!

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf, um bessere Entscheidungen zu treffen.

Hier geht`s direkt zum Seminarkalender Infobroschüre - Volle Potenzialentfaltung