Warum Du in einer kranken Beziehung verharrst

Ein Video über Beziehungssucht, Bindungstrauma und Bindungsstörung...

Warum gerade "Du" in einer "kranken" Beziehung verharrst, kann ich Dir freilich pauschal hier auch nicht sagen. Denn es handelt sich hier schließlich um keinen kostenlosen Wahrsagereikanal. Jedoch kann ich aus meinen 20 Jahren Erfahrung aus der Arbeit mit Menschen resümieren, dass viele Klienten die Bindungsstörungen/ Bindungstraumata in der frühen Kindheit und Jugend erleben mussten in ungesunden oder - wie sie selbst oft konstatieren - "kranken" Beziehungen, Partnerschaften oder Ehen ausharren oder wie "feststecken". Oftmals handelt es sich dabei mitunter gar um eine Art Beziehungssucht, die erst gelöst, bzw. geheilt werden kann, wenn derjenige/ diejenige selbst versteht und integriert, was die Ursache in ihm/ ihr selbst ist. Dann wird oftmals eine heilsame und erfüllende Partnerschaft möglich, die vor allem auch die eigenen Stärken und Potenziale mehr zur Geltung bring und nicht hauptsächlich die eigenen Schwächen, Defizite, Ängste und Hilflosigkeiten permanent triggert. Dafür braucht es auch eine Arbeit am eigenen Nervensystem sowie der eigenen Resilienzfähigkeiten, so dass Zugewandheit, Verbundenheit und Selbstsicherheit überhaupt erst einmal zugelassen werden können. Dies kann nicht nur rein verbaltherapeutisch erarbeitet werden, sondern bedarf eines somatischen/ körpertherapeutischen Ansatzes, der den Menschen ganzheitlich betrachtet.

01. Juni 2019

Nutzen Sie Hypnose, Atem, Gestalt-Körperarbeit & transpersonale Psychologie für Ihr persönliches Wachstum!

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf, um bessere Entscheidungen zu treffen.

Hier geht`s direkt zum Seminarkalender Infobroschüre - Volle Potenzialentfaltung